Die Chlorella ist eine Süßwasseralge mit vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen. Sie enthält neben einem für pflanzliche Nahrungsmittel außergewöhnlich hohen Proteingehalt ein breites Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen. Dadurch verhilft sie zu einem besseren Lebensgefühl denn durch die einzigartige Nährstoffzusammensetzung wirkt sie vitalisierend, beugt durch eine beschleunigte Reparatur der DNA einer schnellen Zellalterung vor, stärkt das Immunsystem, hat eine stark entgiftende Wirkung und hilft ganz nebenbei auch noch beim Abnehmen. Sie kann zur Behandlung von Geschwüren eingesetzt werden, senkt den Blutdruck und den Cholesterinspiegel, wirkt vorbeugend gegen Krebs und stabilisiert den Hormonhaushalt.

Besondere Nährstoffzusammensetzung bei Chlorella

Die Chlorella besteht zu etwa 59% aus Eiweiß in Form von insgesamt 19 Aminosäuren, von denen 10 für den Menschen essentiell sind. Durch diese Zusammensetzung erreicht sie eine biologische Wertigkeit von 88%, das heißt, dass das enthaltene Protein für den Menschen sehr gut verdaulich ist. Der hohe Eiweißgehalt macht die Chlorella vor allem für fleischlose Ernährungsformen, Sportler und gesundheitsbewusste Menschen interessant. Neben dem hohen Proteingehalt enthält Chlorella essentielle Fettsäuren und Mineralien, eine ganze Reihe an Vitaminen und Antioxidantien.

Chlorophyll

Chlorella zählt zu den chlorophyllreichsten Pflanzen der Welt. Chlorophyll ist ein grüner Pflanzenfarbstoff. Je mehr eine Pflanze davon enthält, desto grüner ist sie. Für Lebensmittel gilt: je grüner, desto gesundheitsfördernder, ganz besonders für das Blut, denn Chlorophyll ist nahezu identisch aufgebaut wie unser roter Blutfarbstoff Hämoglobin. Dadurch hilft die Chlorella beim Aufbau neuer Blutzellen, wirkt entgiftend bei krebsfördernden Substanzen wie Schwermetallen und fördert die Regeneration von geschädigten Zellen. Zusätzlich hat sie eine blutdrucksenkende Wirkung.

Auch die Wundheilung wird durch das Chlorophyll positiv beeinflusst, die Haut wird schöner und der Körpergeruch angenehmer. Chlorella kann sogar Cellulite vorbeugen und mindern. Im Darm sorgt Chlorophyll für eine gesunde Darmflora und unterstützt so die Verdauung. Das Wachstum von schädlichen Bakterien wird reduziert, während das Wachstum der guten Darmbakterien angeregt wird.
Studien haben belegt, dass das in der Chlorella enthaltene Chlorophyll das Risiko von Darmkrebs und Leberkrebs reduzieren kann.

Chlorella-Wachstumsfaktor

Chlorella hat die einzigartige Fähigkeit, enorm schnell zu wachsen. Sie kann sich innerhalb von 20h vervierfachen. Das ist auf eine Substanz zurückzuführen, die CGF (Chlorella Groth Faktor) genannt wird. Dabei handelt es sich um einen Peptidkomplex, der vor allem aus lebenswichtigen Glyconährstoffen wie Glukose, Mannose, Galaktose usw. besteht. Dieses enorme Wachstum ist auch auf andere Organismen übertragbar, deshalb unterstütz die Alge im menschlichen Körper Heilungsprozesse und die Reparatur von geschädigtem Gewebe. Besonders für Kinder, welche geistig oder körperlich im Wachstum gehemmt sind, ist Chlorella sehr gut geeignet.

Vitamine

Chlorella liefert alle B-Vitamine, insbesondere auch das Vitamin B 12. Vitamin B 12 kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und muss daher in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden. Es ist vor allem in tierischen Lebensmitteln zu finden. Pflanzliche Lebensmittel können nur in Ausnahmefällen Vitamin B 12 liefern, da dieses Vitamin durch Mikroorganismen produziert wird, welche durch Dünger und Pestizide zerstört werden. Somit ist Chlorella vor allem für Veganer ein wichtiger und vor allem natürlicher Vitamin B 12 Lieferant. Durch einen Vitamin B 12 Mangel können Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsschwäche und inneres Unwohlsein auftreten. Neben dem wichtigen Vitamin B 12 hat die Alge auch einen hohen Anteil an den Vitaminen A, C, D, E, und K. Vor allem das essentielle Vitamin D ist besonders wertvoll für den menschlichen Körper, da es nur in wenigen Lebensmitteln verfügbar ist.

Mineralstoffe

Chlorella liefert bis zu 460mg Magnesium pro 100g und ist somit eine gute Magnesiumquelle. Der Mineralstoff ist unter anderem verantwortlich für eine gut funktionierende Muskulatur. Zudem ist er an über 300 anderen Körperfunktionen beteiligt. Auch Kalzium, Kalium und Natrium liefert die Alge. Zudem sind die Spurenelemente Eisen, Zink, Kupfer, Mangan und Selen enthalten, während Jod nur in kleinen Mengen vertreten ist, da es sich um eine Süßwasseralge handelt.

Entgiftende Wirkung

Chlorella hat eine stark entgiftende Wirkung und kann sogar Schwermetalle aus dem Körper entfernen. In der Regel lagern sich Schwermetalle im Körper ab und beeinträchtigen so die Zellfunktion. Laut Studien wurden in allen Krebszellen Schwermetalle gefunden, außerdem werden diese mit Krankheiten wie Demenz und Alzheimer in Verbindung gebracht. Schwermetalle kommen in unserem Umfeld nahezu überall vor. Viele Zahnfüllungen enthalten Quecksilber, ebenso wie Fische und Meeresfrüchte. Die Arbeit in vielen Industriezweigen setzt uns Schwermetallen aus und selbst bei einer Impfung gelangen diese Schadstoffe in den Körper. Einmal im Körper angereichert ist es nahezu unmöglich die Schwermetalle wieder loszuwerden.

Auch weitere Schadstoffe, die sich in unserem Umfeld befinden können mithilfe von Chlorella ausgeschieden werden. Dazu zählen neben den Schwermetallen auch Insektizide und Pestizide aus Lebensmitteln und Trinkwasser und chlorierte Kohlenwasserstoffe.
Die Zellwand der Chlorella ist in drei Schichten aufgebaut, welche wie ein Filter wirken und so die Schadstoffe im Körper aufnehmen können. Diese werden dann über den Stuhlgang ausgeschieden.

Basische Wirkung der Chlorella Alge

Die meisten Menschen sind aufgrund ihrer Ernährung und Lebensweise übersäuert. Durch Übersäuerung wird das Immunsystem eingeschränkt, man fühlt sich schlapp und müde und es entsteht ein krankheitsförderndes Milieu im Körper. Durch die basische Wirkung hilft Chlorella zu einem besseren Lebensgefühl und mehr Gesundheit, denn sie reinigt das Blut und erhöht den Sauerstoffgehalt und wirkt so der Übersäuerung entgegen.

Blutzucker und Diabetes

Mangelnde Bewegung, ungesunde Ernährung, Stress und wenig Schlaf begünstigen Diabetes. Dabei werden die Zellen immer insulinresistenter, sodass der Körper immer größere Mengen des Hormons produzieren muss um Glukose aus dem Blut in den Zellen einzulagern. Da Insulin eine anabole Wirkung hat, wird es im Bodybuilding zum Muskelaufbau verwendet. Bei Menschen, die keinen Leistungssport betreiben bewirkt es jedoch eine Gewichtszunahme und verhindert eine Körperfettreduzierung.
In einer im Journal of Medicinal Food veröffentlichten Studie fanden Forscher heraus, dass durch die Einnahme von Chlorella der Blutzuckerspiegel und das schädliche LDL-Cholesterin gesenkt werden können. Es wird vermutet, dass Chlorella Gene aktiviert, durch welche die Insulinsensibilität verbessert wird. Zudem hilft Chlorella, Heißhungerattacken vorzubeugen, wodurch der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden kann, was sich positiv auf Diabetes und das Körpergewicht auswirkt.

Jüngeres Aussehen durch die Chlorella Alge

Oxidativer Stress kann durch schlechte Ernährung, Umweltverschmutzung und Stress im Alltag begünstigt werden. Dieser lässt die Haut alt erscheinen. Durch die einzigartige Nährstoffkombination hilft Chlorella die Zellen zu beschützen und lässt uns so jünger aussehen. Chlorella enthält verschiedene Carotinoide, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, welche als Antioxidantien wirken und so die freien Radikale einfangen, welche die Haut frühzeitig altern lassen.

Chlorella stärkt das Immunsystem

Das Immunsystem ist sozusagen die Polizei des Körpers. Wenn es nicht richtig funktioniert sind wir anfällig für Krankheiten und leiden unter Stress. Entzündungen, die Ursache vieler Krankheiten, können entstehen und behindern uns im Alltag. Chlorella ist in der Lage, die Immunzellen in ihrer Funktionsfähigkeit zu unterstützen sodass Krankheiten leichter abgewandt werden können. Zudem kann Chlorella das Stressniveau durch den Abbau des Stresshormons Cortisol senken und die Aktivität der Thrombozyten erhalten. Symptome für ein geschwächtes Immunsystem sind unter anderem Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Druckkopfschmerzen und eine hohe Anfälligkeit für Infektionskrankheiten wie Erkältungen, Lungenentzündungen oder Mittelohrentzündungen.

Stoffwechsel und Chlorella

Gleichzeitig mit der Unterstützung des Immunsystems geht auch eine Verbesserung des Stoffwechsels einher. Durch den hohen Anteil an Nukleinsäuren (RNA und DNA) hat Chlorella einen enormen Wachstumsfaktor und ist in der Lage sich innerhalb von 20h zu vervierfachen. Durch diesen Umstand wirkt sich die Alge sehr positiv auf den gesamten Stoffwechsel aus, was vor allem an guten Nägeln und starkem Haarwachstum zu erkennen ist. Durch die Anregung der Wachstumsprozesse im Körper ist die Alge vor allem für Kinder sehr gut geeignet, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

Krebs und Chemotherapie

Chlorella hilft auf verschiedene Weise, das Krebsrisiko zu reduzieren und vorhandene Krebszellen zu bekämpfen. Ein gesundes Immunsystem ist in der Regel in der Lage, Krebszellen selbstständig zu vernichten. Durch seine positiven Wirkungen auf das Immunsystem, hilft die grüne Alge dem menschlichen Körper, Krebszellen zu zerstören und mindert somit das Risiko einer Erkrankung an Krebs. Zudem befreit Chlorella den Körper von Schwermetallen und anderen krebserregenden Schadstoffen, und beugt so die Entstehung von Krebszellen vor. Erkrankt der Körper trotzdem an Krebs, ist vor allem das in der Alge enthaltene Chlorophyll in der Lage, vor schädlicher Strahlung bei einer Chemotherapie zu schützen und den Körper von radioaktiven Partikeln zu befreien.

Für Frauen

Studien haben ergeben, dass Chlorella in der Lage ist, den weiblichen Hormonhaushalt zu stabilisieren und somit Probleme bei PMS zu lindern. Zudem wirkt sich die Alge positiv auf die Regulierung des Monatszyklus aus. Durch den regulierten Hormonhaushalt können auch Heißhungerattacken verhindert werden, sodass eine Gewichtsabnahme gefördert wird.

Nebenwirkungen

Durch die stark entgiftende Wirkung von Chlorella kann es in den ersten Tagen der Einnahme zu Entgiftungserscheinungen kommen. An den Entgiftungsprozessen sind vor allem Haut und Verdauungstrakt beteiligt, sodass es zu Pickeln, Übelkeit, Schwindel, Durchfall und Blähungen kommen kann. Diese Symptome verschwinden in der Regel nach wenigen Tagen wieder.

Durch den hohen Anteil an Vitamin K kann die Wirkung blutverdünnender Medikamente gestört werden. Da die Alge selbst eine blutverdünnende Wirkung hat, kann es bei zusätzlicher Einnahme blutverdünnender Medikamente zu starken Blutungen kommen. In der Regel ist die Wirkung aber eher positiv, da der Blutfluss gefördert und Ablagerungen verhindert werden. Trotz des im Vergleich zu anderen Algen geringen Jodanteils sollte die Einnahme von Chlorella bei einer Jodunverträglichkeit vermieden werden.Generell sollte bei schweren Leiden und chronischen Erkrankungen die Einnahme von Chlorella vorab mit einem Arzt besprochen werden.