Der tropische Kakaobaum, mit botanischem Namen Theobroma cacao, produziert Kakaofrüchte. Im Inneren dieser Kakaofrüchte wachsen die rohen Kakaobohnen. In einer Kakaofrucht befinden sich 30-50 Kakaobohnen. Der Kakaobaum ist in Mittel- und Südamerika beheimatet. Hauptsächlich kann man die Kakaobohnen in drei Typen einteilen: Forastero, Criollo und Trinitario. Für die Kakaoproduktion wird vorwiegend die Forastero Bohne genutzt, jedoch soll die schönste und feinste die Criollo Bohne sein. 

Schon die Völker der Azteken und Maya nannten den Rohen Kakao „Nahrung der Götter“. Heutzutage weiß man genau, dass der rohe Kakao der Champion unter den Superfoods ist. Er sticht hervor durch seine erstaunliche Vielfalt an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und beugt somit vielen lebensbedrohlichen Krankheiten vor.

Was macht den rohen Kakao so besonders?

Der rohe Kakao ist ein Alleskönner. Er wirkt Krankheiten entgegen, unterstützt unsere Körperfunktionen, wirkt sich positiv auf unsere Stimmungslage aus und sorgt ebenfalls noch für mehr Energie und bessere Konzentration.

Nähr-, Mineral- und Vitalstoffe des rohen Kakaos im Einzelnen

Antioxidantien

Roher Kakao enthält besonders viele antioxidative Flavonoide, mehr als andere bereits getestete Lebensmittel. Wenn wir ihn mit der uns gut bekannte Blaubeere vergleichen, die auch schon einen sehr guten Lieferanten für Antioxidantien darstellt, so erreicht der Rohkakao 95000 ORAC-Einheiten pro 100 g, während es bei der Blaubeere „nur“ 6000 – 9000 ORAC-Einheiten pro 100 g sind. Durch die Antioxidantien wird unser Körper vor den sogenannten freien Radikalen geschützt.

Somit können Antioxidantien bestimmten Krankheiten und auch der vorzeitigen Alterung vorbeugen oder diese sogar bekämpfen. Weiterhin wird das Herz-Kreislaufsystem wirksam unterstützt, die Blutgefäße werden erweitert, was die Durchblutung steigert, Blutdruck und Herzschlag werden optimiert, der LDL-Cholesterinspiegel wird gesenkt, sie bewahren vor einer Arterienverkalkung, Schlaganfall- und Herzinfarkt-Risiko werden vermindert.

Magnesium

Magnesium schlägt ebenfalls mit einem außergewöhnlich hohen Gehalt im rohen Kakao zu Buche. Magnesium trägt maßgeblich zum Aufbau starker Knochen bei, kräftigt den Herzmuskel, unterstützt den Stoffwechsel, reguliert Blutdruck und Herzschlag und ist nicht zuletzt ein guter Energielieferant für unsere Muskeln und steigert außerdem noch die Gehirnleistung.

Eisen

Roher Kakao enthält einen hohen Anteil an Eisen. Eisen wird vom Körper für die Bildung von roten Blutkörperchen benötigt. Die roten Blutkörperchen sind für den Transport von Sauerstoff ins Gewebe zuständig. Pro 100 g liefert uns der rohe Kakao 7,3 Milligramm Eisen. Im Vergleich liefert der Spinat nur 3,6 Milligramm. Die Aufnahmefähigkeit und Wirkung optimal zu gewährleisten, sollte der rohe Kakao in Verbindung mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln gegessen werden, wie z.B. Paprika, Orangen, Zitronen oder Kiwis.

Ungesättigte Fettsäuren

Der Körper benötigt Fette, damit er gut funktionieren kann. Zu diesen Fetten gehören essenzielle Fette, die der Körper nicht alleine produzieren kann, sondern über die Nahrung aufnehmen muss. Roher Kakao ist ein starker und großartiger Lieferant für einfache ungesättigte Fettsäuren. Unter diesen Fettsäuren nimmt die Ölsäure einen hohen Stellenwert ein, denn sie trägt zu einem guten Cholesterinspiegel bei und verbessert die Herzfunktion.

Calcium

Bemerkenswert ist auch der Anteil von Calcium im rohen Kakao. Pro 100 g Kakao sind 160 Milligramm Calcium enthalten, die vom Körper sehr gut aufgenommen werden können. Calcium ist fundamental für den Knochenaufbau und gesunde Zähne. Weiterhin ist er wichtig für die Gerinnung des Blutes, für die Nervenimpuls-Übertragung und die Muskelkontraktion. Zudem hat roher Kakao eine unterstützende Wirkung auf unseren Verdauungsapparat, unterstützt den Zuckerstoffwechsel und gleicht somit Spannungen des Blutzuckerspiegels aus.

Durch seinen Gehalt an Neurotransmittern, wie Endorphine und Serotonin wirkt er stimmungsaufhellend. Roher Kakao sorgt durch die Produktion von Glückshormonen für Hochgefühl und Motivation und beeinflusst so auf positive Weise entscheidend unser Wohlbefinden. Von daher sollte man darauf achten, dass man möglichst rohen Kakao zu sich nimmt. Je unbehandelter und roher der Kakao in einem Produkt ist, desto vorteilhafter für unsere Gesundheit.