Allgemeines zum Sencha

In Japan ist der Sencha Tee der beliebteste Tee. Dies hat seinen Grund, denn der Sencha Tee schmeckt nicht nur sehr lecker, zudem ist er noch sehr gesund und bietet viele wichtige Inhaltsstoffe die für den menschlichen Körper eine wichtige Rolle spielen.

Anbau und Vorkommen

Sencha Tee wird nicht wie andere Teesorten halbschattig angepflanzt, sondern er wird der puren Sonne ausgesetzt. Auf den sogenannten Teefeldern, werden die Senchablätter maschinell gepflückt und sofort weiterverarbeitet. Es gibt die chinesische Methode, bei denen die Blätter geröstet werden. Wieder werden bei der japanischen Methode die Blätter schonend gedampft und danach mit heißer Luft getrocknet. Da Sencha Tee so beliebt ist, wird er in fast allen Regionen Japans angebaut.

Sencha ist aber nicht gleich Sencha, er unterscheidet sich durch seine unterschiedlichen Ernteperioden erstens im Geschmack und zweitens in seiner Wirkung, anhand der Inhaltsstoffe, die verloren gehen bei späteren Erntezeiten. Dies macht auch den Preisunterschied aus den der Tee besitzt, es variiert zwischen zwei Euro und kann bis auf 25 € pro 100g steigen. Wer gute Qualität möchte, muss deshalb etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die Erntezeit kann zwischen April und August liegen, wobei die erste Ernte im April die beste Qualität des Sencha Tees besitzt, dies in dann der sogenannte First Flush. Die zweite Ernteperiode startet meist im Juni, wobei sich die beiden nicht wahnsinnig viel vom Geschmack und Inhaltsstoff unterscheiden. In der dritten Ernteperiode die im August stattfindet, hat der Tee einen vollen Geschmack, verliert aber sehr an Aromen und Inhaltsstoffe.

Inhaltsstoffe

Der Tee hat seinen guten Ruf nicht nur von seinem guten Geschmack bekommen. dIm Sencha befinden sich  Inhaltsstoffe sind, die für unseren Körper und unserer Gesundheit eine hohe Bedeutung haben. Vitamin A, B1, C und Koffein, sowie Kalzium, Magnesium und eine Menge Mineralstoffe, um nur einige der wichtigsten Inhaltsstoffe zu nennen. Von größter Bedeutung ist aber Theanin, dies ist eine sehr seltene Aminosäure, bei der Forscher davon ausgehen, dass sie nur in dem Sencha Tee vorzufinden ist. Der Tee wird aufgrund des Teeingehaltes eingestuft, denn je höher der Anteil des kostbaren Inhaltsstoffes, umso besser ist die Qualität.

Anwendung und Wirkung

Der Tee wirkt gegen Krankheiten und kann auch prophylaktisch gegen diese eingesetzt werden. Mehrere Forschungen haben dies erwiesen, da er eines der stärksten Antioxidantien besitzt, welche freie Radikale neutralisieren. Zudem wirkt der Sencha Tee entgiftend, antibakteriell, antientzündlich, immunstärkend, verdauungsfördernd und entsäuernd. Er steigert die Leistungsfähigkeit, senkt Diabetes Typ 2, verbessert den Fettstoffwechsel, ist gut geeignet das Herz-Kreislaufsystem zu stabilisieren, er mindert Stress und kann vorbeugend bei verschiedenen Krebsarten eingesetzt werden. Er ist durchaus in der Lage uns zu einem besseren Körpergefühl zu bringen und uns vielleicht wieder gesünder Leben zu lassen.

Brühzeit

Es kursieren eine Menge Angaben von den verschiedensten Brühzeiten bei Sencha Tee, am besten ist es wenn die Temperatur bei ungefähr 60-80 Grad liegt und er eine Ziehzeit von höchstens 2 min hat. So schmeckt er am besten.

Fazit

Sencha Tee gilt nicht umsonst als Königsklasse in Sachen Tee. Natürlich hat gute Qualität ihren Preis, aber bei diesem Tee lohnt sich das Trinken einfach. Er schmeckt und ist gesund obendrein. Wer grünen Tee mag, wird den Sencha Tee lieben.