Sprossen gelten im Allgemeinen als reich an Vitaminen, Mineralstoffen, wichtigen Enzymen und vielen Antioxidanten. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Lagerung, die flexiblen Anbaumöglichkeiten und die günstige Beschaffung. Ein weiterer Vorteil betrifft die Lagerung des Saatgutes. Die Saat hat eine Haltbarkeitsdauer von mindestens vier Jahren. Sie verlieren in der Zeit kein Stück von ihrer Keimfähigkeit und brauchen in der Zeit auch kaum Platz bei der Lagerung.

Wie wachsen Sprossen am besten?

Sprossen brauchen im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen keine besonderen Voraussetzungen um wachsen zu können. Man kann sie überall auf der Welt in gewissen Gefäßen nur mit der Nutzung von Wasser sehr schnell und leicht anbauen und bekommt dadurch einen wertvollen Lieferanten von Vitaminen und Nährstoffen.

Inhaltsstoffe der Sprossen

Es braucht nur wenige Tage bis die Sprossen gewachsen sind und sie dienen aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe als exzellente Ergänzung von Mahlzeiten. Die in den Sprossen enthaltenen Enzyme sorgen dafür, dass die Verdauung und der Stoffwechsel angeregt werden. Zudem sind die Sprosse ein natürlicher Energieträger, die dem Körper neue Kraft verschaffen und dafür sorgen, dass die Reparatur von kaputten Zellen im Körper deutlich besser funktioniert.

Wirkung von Sprossen

Durch die Anregung des Stoffwechsels funktioniert auch die Blutbildung im Körper deutlich besser, was zur Folge hat, dass mehr neue Zellen wachsen können und dadurch wird der Alterungsprozess gehemmt. Aber nicht nur die Hemmung des Alterungsprozesses resultiert aus der Bildung neuer Zellen. Aus dem Grund, dass neue Zellen gebildet werden können und kaputte Zellen repariert werden, kann der Körper sein eigenes Immunsystem stärken und dementsprechend bestehende und kommende Krankheiten besser bekämpfen und sich besser schützen.


Die Fakten der Inhaltsstoffe sprechen also für sich. Aber hier ist bei genauerer Betrachtung gegenüber den Behauptungen der Medien und der Anbieter Vorsicht geboten. Denn auch wenn die Sprossen viele Nährstoffe und Vitamine enthalten, muss man verhältnismäßig viel davon essen um überhaupt einen positiven Effekt daraus ziehen zu können. So hoch der Vitamingehalt der Sprossen auch angepriesen wird, sind die Werte nur im Verhältnis zur Größe beziehungsweise zu den Grundwerten der Saat als herausragend zu bezeichnen. Für die Nahrungsaufnahme ist es ein enormer mengenmäßiger Aufwand der betrieben werden muss um erkennbaren Profit aus dem Verzehr der Samen zu ziehen.

Sprossen frisch kaufen

Ein kleines Manko findet man bei jeder Suche im Internet nach Sprossen. De Sprossen werden auf vielen Internetseiten in Verbindung mit den EHEC-Bakterien gebracht. Es wurde ganz vehement durch das Bundesamt für Risikobewertung davon abgeraten, Sprossen als Nahrungsmittel zu verzehren. Da gesagt wird, dass der Erreger des EHEC bereits im Keim der Sprossen steckt wurde komplett von dem Verzehr und der Selbstzucht der Sprossen abgeraten.

Daraufhin bekamen viele Menschen Angst, dass der Körper ohne den Verzehr der Sprossen an Vitaminmangel leidet. Die Sprossen gelten als „Wundermittel“ aufgrund der Tatsache, dass sich der Nährstoffgehalt im Keim beim Wachstum um das 700-fache erhöht. Das stimmt auch, aber der Nachteil ist dabei, dass der Anteil an Nährstoffen in den Sprossen dennoch nicht höher ist als in herkömmlichen Gemüsesorten. Dementsprechend bringt es dem Körper nicht viel, wenn man die Sprossen nicht pfundweise zu sich nimmt. Sprossen schmecken sicherlich gut und eignen sich gut als Dekoration auf dem Teller, aber man sollte nicht darauf setzen, dass der Verzehr Wunder bewirkt.